Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Dienstag, 13. Juni 2017

[LL Blog] - Aktualisierungen der LindeX- und Auszahlungsgebühren

Quelle: SL Brand Center
Linden Lab am 13.06.2017 um 6:04am PDT (15:04 Uhr MESZ)
- Blogübersetzung -

Die virtuelle Wirtschaft von Second Life und die Fähigkeit, Linden Dollar Auszahlungen in echtem Geld an der LindeX Börse abzuwickeln, ist seit langem ein leistungsstarker und wichtiger Aspekt der virtuellen Welt. Und allein im vergangenen Jahr veranlassten die Nutzer Auszahlungen in Höhe von 60 Millionen US-Dollar (USD) aus der Second Life Wirtschaft heraus. Die Möglichkeit, virtuelle Kreativität in echte Gewinne zu verwandeln, erzeugt einen positiven Kreislauf - es bietet einen finanziellen Anreiz für Ersteller, qualitativ hochwertige Produkte und Dienstleistungen anzubieten, die der virtuellen Welt einen unglaublichen Reichtum verleihen.

Aufgrund der erfolgreichen Nutzer-zu-Nutzer L$-Wirtschaft und der Möglichkeit, L$ für echte Währung zu kaufen und zu verkaufen, ist eine beträchtliche Menge an laufenden Arbeiten notwendig, um sicherzustellen, dass alles mit den geltenden Gesetzen und Vorschriften übereinstimmt und gleichzeitig Betrug und Geldwäsche verhindert wird.

Die Investition in Verbesserungen für diese Prozesse und die laufenden Konformitätsarbeiten, verursachen Kosten bei Linden Lab und wir werden einige Gebührenanpassungen auf LindeX vornehmen, um einen Teil dieser Kosten mit den an der SL-Wirtschaft beteiligten Einwohnern zu teilen.

Die Änderungen sind wie folgt:
  • Die Gebühr für den Kauf von L$ auf der LindeX Börse wird von $0,40 (USD) auf $0,60 (USD) pro Transaktion erhöht.
  • Die Entgeldstruktur für Auszahlungstransaktionen (das heißt Auszahlen von echtem Geld auf PayPal- oder Skrill-Konten) bleibt bei einer Gebühr von 1,5% mit einem Minimum von $3 (USD), aber die maximale Gebühr pro Transaktion wird von $15 (USD) auf $25 (USD) angehoben.

Diese Gebührenanpassungen werden ab dem 19. Juni 2017 wirksam.

Quelle: Updates to LindeX and Credit Processing Fees
...............................................................................

Anm.:
Ich finde die Art der Gebührenerhöhung eine Frechheit. Zuerst erzählt Linden Lab, dass die Ersteller im letzten Jahr 60 Millionen US-Dollar aus Second Life haben auszahlen lassen und dann erhöhen sie die Gebühren für den Kauf von Linden Dollar. Leute, die sich Linden Dollar kaufen, sind aber meist nicht die Ersteller, die sich für ihre Linden Dollar echtes Gels auszahlen lassen. Im Grunde müssen nun die SL-Konsumenten, die Geld in SL reinstecken, dafür bezahlen, dass die Ersteller weiter ihre Gewinne auszahlen können. Die Erhöhung für den Maximalbetrag bei Auszahlungen von Linden Dollar in echtem Geld, trifft dagegen nur Leute, die mehr als 1000 US-Dollar bei einer Transaktion auszahlen lassen. Erst dann steigt die Maximalgebühr über die bisherigen 15 US-Dollar.

Zu alldem kommt noch, dass Linden Lab erst am 5. April 2016 die letzte Erhöhung der Gebühren vorgenommen hat. Komischerweise hat LL vor einem Jahr auch schon geschrieben, dass sie mit der Erhöhung die eigenen Mehrkosten auffangen wollen. Und ich denke nicht, dass die sich so verrechnet haben, dass dieses Ziel nicht bereits vor einem Jahr erreicht wurde.

Ich denke eher, dass der Rückgang von Regionen in SL langsam die kritische Masse erreicht, bei der Linden Lab noch alle seine Mitarbeiter bezahlen kann. Also holt man sich das fehlende Geld einfach dort, wo noch welches zu holen ist. Ohne natürlich an den weiterhin völlig überteuerten Landpreisen etwas zu ändern.

Kommentare:

  1. Ich tippe eher darauf, dass Linden Labs mehr Geld für Sansar braucht.

    AntwortenLöschen
  2. danke für deine kritischen Worte weil ich das genauso empfinde
    dem kleinen Mann/Frau die ja in der Mehrzahl agieren kann man ja das Geld
    direkt abnehmen wie im Mittelalter die Raubritter direkt an der Quelle
    Nur merken die das eigentlich das ist meine Frage
    Ich denke die wenigsten aber ich Überleg mir langsam ob ich mir das antue damit die angeblichen Unkosten mit echter Währung noch tragbar sind für mich
    Noch etwas, möchte mich mal bedanken für die jahrelange Information von dir über SL und all seine Facetten auch wenn es jetzt ein wenig eingeschränkt ist
    Kenne sonst niemand der das mit dem selben Aufwand so betrieben hat wie du ....alle Achtung von mir

    AntwortenLöschen